Kommunikationstraining

Einleitung:

Das Kommunikationstraining wurde 2009 vom Berner Institut für Hausarztmedizin BIHAM iniziert und wird seither von einer interdisziplinären Arbeitsgruppe geleitet. Die Idee ist, dass Medizinstudierende in einem geschützten Rahmen mit Schauspielpatienten schwierige Gespräche üben können und zu diesen von den Schauspielpatienten Feedback aus Patientensicht erhalten.

Konzept:

Das Kommunikationstraining dient zur Vorbereitung auf besondere Gesprächssituationen, wie sie im ärztlichen Alltag vorkommen. In den Lernmodulen erhalten Sie hilfreiche Hinweise, wie Sie Gespräche dieser Art führen können und worauf dabei zu achten ist.

Die Lernmodule:

Die Lernmodule sind nach den Studienjahren gegliedert, in denen das Kommunikationstrainig stattfindet.

Leitungsgruppe Kommunikation:

  • Berner Institut für Hausarztmedizin BIHAM:
    Mireille Schaufelberger, Regina Ahrens, Adrian Göldlin
  • Institut für medizinische Lehre IML, Abteilung für Unterricht und Medien AUM:
    Sabine Richter, Beate Brem, Kai Schnabel, Ulrich Woermann
  • Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin:
    Martin Perrig
  • Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin, Psychosomatik:
    Florian Bantle
  • Universitätsklinik für Herz- und Gefässchirurgie:
    Matthias Widmer
  • Universitätsklinik für Frauenheilkunde:
    Barbara Zeyen Käch
  • Universitätsklinik für Kinderheilkunde:
    Christoph Aebi