Notfall: Neuritis nervi optici
Jüngeres bis mittleres Lebensalter (häufiger Frauen)
 
Symptome
 
Pathogenese
  • Entzündliche oder demyelinisierende Erkrankung des Sehnerven
    • Idiopathisch
    • Im Rahmen von Multipler Sklerose
    • Infektiös (Virus, Borrelien, u.a.m.)
    • Para- bzw. postinfektiöse Immunreaktion
  • Bewegungsschmerz durch Mitentzündung der retrobulbären Opticusscheide

 
Befunde
  • Fundus:
    • Papillitis: Papillenödem
    • Retrobulbärneuritis: normale Papille
  • afferente Pupillenstörug:
    • (Swinging-flashlight-Test)
  • Gesichtsfeld:
    • Nervenfaserbündelausfälle
    • Zentralskotom
  • visuell evozierte Potentiale:
    • pathologisch
 
Diagnostik
  • Zusammenarbeit Augenarzt / Neurologe

 
Therapie (Facharzt)
  • Hochdosierte Cortison Stosstherapie bei MS
    (MS-Schub wird dadurch hinausgezögert, raschere Rehabilitation)


 
Prognose
  • Funktionell meistens gut
  • 20 - 40 % = Erstmanifestation einer MS
  • Morphologisch partielle Opticusatrophie

 
DD
 
 
Papillitis
Papillenödem, Hyperämie
 
normale Papille bei Retrobulbärneuritis
 
Zentralskotom (schraffierter Bereich)
 
Periventrikuläre Marklagerläsionen bei MS
(Magnet-Resonanz-Tomographie des Gehirns)
 
Nervenfaserbündelausfälle